Der Fleischer und seine Trauringe

Guten Tag. Zwiebel mein Name, ich wohne hier in derselben Stadt und mache mich gerade selbstständig und wollte mal zwecks Zusammenarbeit anfragen.

Hallo Herr Zwiebel.

Hallo.

Als was machen Sie sich denn selbstständig?

Trauringhersteller.

Sie sind Goldschmied?

Nein, Fleischer.

Ui, das verwundert mich, aber ich muss Ihnen auch gleich sagen, dass ich genug Trauringe im Sortiment habe. Von Silber bis Platin haben wir alles da

Und gehen Sie da auch in den Bereich Glück?

Wie meinen Sie das?

Na, sind die Ringe gleichzeitig Glücksbringer?

Na, das hoffen wir doch.

Bei meinen Ringen brauch man nicht hoffen, denn sie stammen vom Schwein, welches ja bekanntlich das Glück gepachtet hat und dafür steht.

Sie stammen vom Schwein? Sie meinen, sie gravieren Ringe mit kleinen Schweinen?

Nein. Vielleicht muss ich Ihnen einmal erzählen, wie es zu diesen Ringen kam. Also im Schlachthaus muss man ja das Vieh festhalten bevor das Bolzenschussgerät zum Einsatz kommt. Danach brauch man ja nichts mehr halten. Bei einem gewissen Schwein waren die Ohren so mickrig und die Schnauze so klein, dass ich Halt hinterrücks suchte und auch fand. So hielt ich es also mit einem Finger im Anus und als es tot umfiel, fiel ich fast mit. Der Schließmuskel hatte sich fest um meinen Finger gezuckt und ich musste mit einem Messer abschneiden, was abzuschneiden ging. Am Ende hatte ich einen schönen festen Lederring um meinen Ringfinger. Schauen Sie, hier!

Äh, ja, aber was meinen Sie jetzt? Das wird sich doch kein Mensch um den Finger binden!

Binden lassen. Ich würde meinen Schlachtbetrieb auch dafür zugänglich machen. Sie würden dann sozusagen eine wunderschönes Erlebnis gleich mitverkaufen. Dann würde das Ehepaar vielleicht gleich nach der Hochzeit zu mir kommen oder vorher, ich würde zwei Schweine umschießen und das Paar wäre für immer glücklich.

Ich denke, das ist eine völlig bescheuerte Idee. Erlauben Sie mir bitte die Offenheit, aber ich habe tagtäglich mit Paaren zu tun..ach was rede ich, ich habe ständig mit Menschen zu tun. Ich kenne keinen der seinen Finger in den Hintern eines Schweins stecken würde um einen Ring zu erhalten.

Und wenn sie mit diesem Ring dann im Lotto gewinnen würden?

Tut man ja nicht.

Tut man.

Tut man?

Ja.

Quatsch.

Na, wenn Sie schon so herangehen werden Sie auch nicht gewinnen mit so einem Ring.

Ich hätte niemals so einen Ring.

Genau! Verstehen Sie?

Nein!

Menschen würden sich einen SchweineSchließmuskelEhering eh nur umbinden lassen wenn Sie an das Glück glauben und wenn Sie daran glauben, fällt es Ihnen auch zu oder besser gesagt, dann sehen sie die kleinen Dinge positiv und legen dem Schicksal eher positive Elemente bei als negative.

Und gewinnen im Lotto?

Irgendwann schon. Denn wer an das Glück glaubt und ein SchweineRing bestärkt diesen, der wird beim Spielen bleiben und irgendwann gewinnen. Darüber hinaus sieht so ein Lederring doch formidabel aus. Schauen Sie mal hier. Das sieht schon fast aus, wie meine eigene Haut und apropos, wenn Jemand etwas eingravieren lassen will, kann man das auch beim Tätowierer machen.

Mhh.

Hab ich Sie überzeugt?

Nein, ich werde Ihre Geschmacklosigkeit nicht verkaufen.

Und SchweineohrOhrringe?

Nein!

Kringelarmbänder oder Schweineschnauzenamulette an Sehne?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s