Lankower Berge

In Bobitz nutzt man umgebundene Vögel für einen Berganstieg. Das gibt Sperma in den Schwanz, wie man hier so sagt. 1644 wurde diese BergbestiegsWeise das erste Mal urkundlich erwähnt. Damals reiste Jocklund Hemsen ins weit entfernte Schwerin und bestieg mit vier Tauben den Hauptberg der Lankower Berge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s