Liebesbriefe, die keine Frau bekommen will Teil 566

Allerliebste Sandra,

vor ein paar Minuten bist Du an meinem Balkon vorbeigeradelt und hast mich somit ganz schön wuschig gemacht. Am liebsten wäre ich hinterhergesprintet, hätte Dich vom Fahrrad gerempelt und Dir ein paar Küsse aufgedrückt. Stelle mir immer wieder vor, wie sich unsere Zungenspitzen balgen und sich dabei Wollust bildet. Bei Dir und vor allem bei mir. Wenn ich es mir vorstelle, dann spüre ich dies auch körperlich. Das darfst Du gerne als Kompliment ansehen.
Bin gerade auch total froh, dass ich Dir endlich schreiben kann. Also Dir schreiben kann und auch eine Adresse habe. Ein paar Briefe habe ich schon liegen, aber die Adresse habe ich erst jetzt herausbekommen. Ich verrate aber nicht, wie. Wobei, dass erzähle ich Dir eh irgendwann mal bei einem schönen Cocktail oder Wein. Ich bin Dir nämlich mal nach und habe gesehen, in welchen Hauseingang du bist. Dann habe ich nur noch ein wenig geschlussfolgert, geschaut wo das Licht angeht, geklingelt, mich versteckt und Du hast aus dem richtigen Fenster geschaut.
Ich hoffe, Du bist mir nicht böse, dass ich diese Geheimdienstmethoden angewandt habe, aber Liebe macht einen manchmal ein wenig stürmisch. Besonders, wenn man diese Liebe nicht im realen Balgen umsetzen und ausgeben kann. Seitdem ich Dich das erste Mal gesehen habe spüre ich fast jeden Tag dieses unbändige Verlangen in mir. Jetzt denkst Du sicher: „Warum klingelt er nicht einfach bei mir“, aber ich will ruhig machen.
Meine letzte Freundin habe ich nämlich fast ähnlich kennen gelernt. Aber es verlief dann im Sande und mittendrin war viel Polizei und Menschen, die sich eingemischt haben. Sie wurde dann auch von mir weggehalten. Na ja, ich hab meist kein Glück bei den Frauen, aber bei Dir wird jetzt alles ganz anders. Das habe ich mir ganz fest vorgenommen und werde Dich nicht enttäuschen.
Auf was stehst Du denn so? Was macht Dein Leben aus und wieso wohnst Du überhaupt alleine? Wohnst Du alleine? Das wäre echt schlimm, wenn Du vergeben bist. Mag gar nicht daran denken, aber an Deinem Klingelschild steht nur ein Name und Deine Post ist nur an Dich adressiert. Frag mich bitte nicht, woher ich dies weiß.
Die restlichen Briefe werde ich einfach mit dazupacken und eine kleine Überraschung ist auch noch mit dabei. Du wirst ja viele Fotos von Dir haben, aber ich weiß ja wie das ist: Wenn man weiß, dass man fotografier wird, dann schaut man immer komisch. Meine Fotos sind da anders von Dir. Viel Spaß dabei. Freu mich schon auf intimere Aufnahmen.

Hab mich echt verliebt.
Dein Torben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s